Nach längerem Leerstand eines ehemals als Büro genutzen Dachgeschosses wurde

das Gebäude komplett saniert und in eine Wohnnutzung überführt. Durch geschickte

Raumfolgen und die Einführung einer Galerieebene wurde ein sehr effizienter

Grundriss implantiert. Durch einen Luftraum, der den Wohn-Essbereich mit der

Arbeitsgalerie im Dachspitz verbindet und durch gezielte Blickbeziehungen in der

Wohnung entsteht ein großzügiges Wohngefühl mit einer angenehm hellen,

natürlichen Belichtungssituation. An das Schlafzimmer ist eine innenliegende, 

begehbare Ankleide angedockt, Zugang zum Bad ist direkt aus dem Schlafraum möglich.

Einbaumöbel nutzen Resträume unter den Dachschrägen und der Treppe maximal aus,

um wertvolle Speicher- und Ablageflächen zu schaffen. Ein Balkonanbau Richtung

Süden schafft einen hochwertigen Außenraum und dient gleichzeitig als Vordach des

darunter liegenden Zuganges zum Treppenhaus. Durch ein gut wärmegedämmtes Dach,

neue Holz-Aluminiumfenster, die Nutzung der solaren Einträge, sowie eine neue

Heizungsanlage mit Solarthermieanteil, wurde der Energieverbrauch minimiert.